“Gib dem Motorsport Regen und er wird spannend”, viele kennen wahrscheinlich diesen Spruch und die Fahrer letzten Sonntag bekamen Regen. Das erste Event war ein voller Erfolg: viele Teilnehmer und spannende Rennen.

Patch 7 entschärft das Reifenproblem
Das Jammern war groß. Die Reifen würden zu schnell überhitzen hieß es im Fahrerlager und der Reifenlieferant überlegte sich schnell eine Lösung. Eine sehr harte Mischung, konservativ vom Hersteller gewählt schaffte fürs erste Abhilfe. Doch zu sehr beanspruchbar sind sie meinen einige der Fahrer. Wir werden sehen wo uns die Zukunft hinführt, so wird es 100% nicht bleiben.

@kai-13f  (Kai13F) sicherte sich die erste Pole der Saison mit einem riesigen Abstand vor @schachter888 (GSR Schachter88). Knapp dahinter hat sich @marcel-explosivo93 (Explosivo93) @chiraq (Chiraq OTF) kam nicht auf Trapp, schaffte es dennoch auf den vierten Startplatz. Startplatz fünf, sechs und sieben fuhren Zeiten innerhalb eines Zehntels. Beachtlich wie eng es zuging. Die größten eher negative Überraschungen waren @sebastian-seppel165 (seppel165) der fast als letzter startete und @xrjabba81 (XR Jabba81) , der seine Pace nicht so richtig finden konnte und Probleme hatte. Seppels Fahrzeug bereitete ihm einige Probleme und durch den Regen konnte er keine Zeit im Trockenen fahren, konnte sich aber trotz Nässe noch vor @old-duc (GSR old duc) und @denis-markovic (fokuzx2) qualifizieren.

Tanz im Regen
Das erste Rennen starteten die Fahrer im Trockenen. Die Startphase verlief sehr hektisch und bei dem Versuch heile durch die ersten beiden Kurven zu kommen gab es nicht wenige Kontakte zwischen den Fahrzeugen. Ein Kontakt hat Explosivo im Bentley dazu gebracht sich zu drehen, dies resultierte darin, dass er zwischenzeitlich weit zurück fiel. Seppel schmuggelte sich in der Startphase sehr weit nach vorne auch @noiize (SicK NoiiZe) schaffte zwischenzeitlich den Sprung auf Platz 2. Diesen verlor er aber durch eine schlechte Entscheidung der Boxencrew, ihn kurz vor dem Ende reinzuholen und Regenreifen aufzuziehen. Somit verspielte McLaren wertvolle Punkte für die Konstrukteurswertung. „Wir dachten der Regen würde zunehmen, doch leider hat sich die Strategie nicht ausbezahlt. Das geht auf unsere Kappe“ sagte der Teamchef von McLaren. Die meisten Fahrer sofern sie eine Chance auf den Sieg oder gute Punkte hatten, blieben auf den Slicks und versuchten das Auto irgendwie durch die Kurven zu balancieren. Kai13F fuhr schon am Start dem Feld davon und sicherte sich durch eine souveräne Leistung den ersten Saisonsieg. „Ich habe einige Male in den Rückspiegel geschaut, doch der war immer leer“, sagte er der Presse, „ich habe mit mehr Konkurrenz gerechnet“. Die Jungs in den Bentleys belegten Platz 2 und 3 und der beste Aston wurde von Chiraq auf Platz 4 pilotiert. Seppel schaffte es trotz magerem Qualifying noch auf P5. Die Top-10 komplettieren @marian-marian1987 (GSR Marian), @torben-fink (Torben Fink), SicK Noiize, @tobias-tobination2010-2 (GSR tobination) und fokuzx2.

Screenshot-Original1

Noch mehr Regen, bitte!
Dass es ein regnerisches Wochenende werden würde, hat die Fans sicher nicht gefreut doch sie haben viel Action bekommen. Die Startphase war sehr heikel, es gab unzählige Kollisionen in der ersten Kurve und Torben Fink im 24# BMW wurde ins Kiesbett abgeschossen, fokuzx2 im Ruf begleitete ihn. Dieser hatte noch in der Einführungsrunde eine Kollision mit dem einzigen McLaren im Feld. SicK NoiiZe ist ihm am Start hinten aufs Heck aufgefahren. Zur Überraschung vieler kamen die „Schnellen“ aus dem hinteren Feld erstaunlich schnell nach vorne, was wahrscheinlich den vielen Fahrfehlern und Kämpfen am Anfang des Rennens zu verdanken ist. Seppel165 führte das Rennen einige Runden an bis der Regen kam und die Boxenstopps mit ihm dazu. Das Feld wurde noch einmal kräftig durchgemischt und am Ende nach einem langen Kampf gewann Explosivo93 vor GSR Schachter88. „Lief besser als erwartet, es war ein Rennen wie auf rohen Eiern“ lautete die nüchterne Aussage von Marcel, der sich sehr über seinen ersten Sieg freut und die Tabellenspitze übernimmt, dicht gefolgt mit nur einem Punkt Abstand von Schachter.  Ein nahezu perfektes Wochende für Bentley die an der Spitze der Markenwertung stehen.

Screenshot-Original

Ein Wochenende zum Vergessen für seppel165
Pannen in der Box, Pannen an der Box und ein Fahrfehler in der letzten Kurve. So resümiert sich das Wochende für Ruf-Piloten seppel165 mit der Startnummer 88. Sehr verärgert über seine Crew vermied er jeglichen Kontakt mit der Presse. Im ersten Rennen drehte er sich in der letzten Kurve der letzten Runde und übergab Chiraq OTF die vierte Position. Im zweiten Rennen gab es Unklarheiten mit der Boxen-Crew weswegen er noch eine Runde auf Slicks im Regen fahren musste. Er fiel weit zurück und betrieb Schadenbegrenzung mit einem 4. Platz im 2. Rennen.

Auf die Strecke “Zolder” wird es am 27.12 gehen, eine schnelle und tückische Strecke. Wir freuen uns auf schöne Rennen!

Das Team von GSR und die Inside GSR Redaktion wünscht euch ein frohes Fest und schon einmal einen guten Rutsch in das neue Jahr!