Fast ein halbes Jahr lang habe ich nun das Vergnügen, nach den Heusinkveld Sim Pedals Pro das aktuelle Flagschiff, die Heusinkveld Sim Pedals Ultimate nutzen zu dürfen.
Und heute möchte ich euch an meinen Langzeiterfahrungen teilhaben lassen und ein wenig über meinen Eindruck erzählen.

Eins vorweg: Die Ultimate sind sicherlich für Otto-Normal-Verbraucher (zu denen ich mich auch zähle) in vielen vielen Fällen absoluter Overkill. Nicht umsonst werden die Ultimates primär im professionellen Sektor genutzt, um dort entsprechende Simulatoren zu bestücken.

Nichtsdestotrotz wollte ich es mir nicht nehmen lassen den Unterschied zu den Pro persönlich kennenzulernen.

Verpackung & Lieferumfang
Wie schon bei dem kleinen Bruder werden auch die Ultimates in einem sehr kompakten und stabilen Pappkarton ausgeliefert.

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Aufkleber und Schreiben

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Aufkleber und Schreiben

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Kabel

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Kabel

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Controller

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Controller

Erste Eindrücke & Inbetriebnahme
Genau wie die Sim Pedals Pro sind auch die Ultimate aus Edelstahl gefertigt. Zusätzlich besitzt die teurere Variante ein hochqualitatives Finish, welches optisch und auch haptisch einen noch besseren Eindruck hinterlässt.

Zur Inbetriebnahme möchte ich nicht viele Worte verlieren, da dies genau wie bei den Sim Pedals Pro von statten geht. Nachdem die Pedale montiert worden sind – entweder direkt an euer Rig oder mit Hilfe der optionalen Baseplate – werden die Pedale mit den Kabeln an den beigelegten Controller angeschlossen.

Anschließend könnt ihr direkt in iRacing die Pedale Kalibrieren und für alle anderen Titel die Kalibrierung mit der Software DIView vornehmen, wie auch in diesem Video dargestellt:

Aber widmen wir uns nun nach und nach den einzelnen Pedalen und den Unterschieden.

Das Kupplungspedal
Im Gegensatz zu den Pro-Pedalen wirkt auch das Kupplungspedal der Ultimate-Serie noch stabiler. Auch das Kupplungsgefühl ist etwas ausgeprägter als beim kleinen Bruder.

Insgesamt ist die Kupplung auch etwas größer dimensioniert worden.

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Kupplungspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Kupplungspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Kupplungspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Kupplungspedal

Gut sichtbar ist dies auch im direkten Vergleich der beiden Serien. (Pro links; Ultimate rechts):

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Kupplungsspedal Vergleich

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Kupplungsspedal Vergleich

Das Bremspedal
Den sicherlich größten Unterschied macht das Bremspedal.
Nicht nur die deutlich höheren Bremskräfte von maximal 136kg gegenüber 55kg. Bei solchen Zahlen muss man natürlich auch eine wirklich feste Verbindung zu seinem Rig herstellen können.

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Bremspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Bremspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Bremspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Bremspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Bremspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Bremspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - 200kg Loadcell

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – 200kg Loadcell

Das Prinzip der Einstellbarkeit ist das selbe wie bei den Pros. Mit Hilfe der weißen und grünen Gummis kann die maximale Härte eingestellt werden. Während die weißen eine maximale Bremskraft von 80kg und somit die weichste Einstellung ermöglichen, erlauben die grünen Gummis bis zu 136kg Kraft.

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Bremspedal Vergleich

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Bremspedal Vergleich

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Bremspedal Vergleich

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Bremspedal Vergleich

Die genauen Einstellungsmöglichkeiten werden gut im folgenden Videos dargestellt:

Das Gaspedal
Im Gegensatz zu dem Gaspedal der Pro-Serie besitzt dieses Gaspedal eine größer dimensionierte Feder und besitzt außerdem einen zusätzlicheren Dämpfer, welcher ein noch bessere Gefühl gewährleistet.

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Gaspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Gaspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Gaspedal

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Gaspedal

Abschließend möchte ich euch noch diesen direkten Vergleich der beiden Pedal-Serien von Heusinkveld zeigen:

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate - Vergleich

Heusinkveld Sim Pedals Ultimate – Vergleich

Auffälligkeiten und Erfahrungen im Langzeittest
Während der insgesamt rund sechs Monate im Langzeittest und (fast) täglichen Einsatz gibt es wenig Auffälligkeiten zu berichten. Die Ultimates machen auch nach einigen Stunden der Nutzung einen sehr guten Eindruck und funktionieren tadellos. Die einzige Wartung die zwischendurch stattfinden musste, war ein leichter Ölen des Gaspedals um aufgetretenes Quietschen zu entfernen.

Ansonsten funktionieren die Pedale bislang ohne irgendwelche Probleme, auch bei längeren Sessions. Ich habe übrigens mal probiert die maximale Bremskraft zu erreichen. Das Maximum war hier 70-75% und das war definitiv nicht so, dass man so ein Rennen bestreiten könnte. 😉

Wer möchte, kann sich folgendes Video von Heusinkveld zu Gemüte führen, um einen noch besseren Eindruck der wirklich tadellosen Verarbeitung zu bekommen:

Offizielles Produktvideo von Heusinkveld

Ihr habt noch Fragen zu diesem Produkt? Nutzt doch gerne die Kommenatarfunktion und ich versuche, sie zu beantworten.

  • Inbetriebnahme
  • Preis-/Leistungsverhältnis
  • Qualität & Verarbeitung
4

Kurzfassung

Sicherlich trennt die Ultimate-Pedalserie vom niederländischen Hersteller Heusinkveld die Spreu vom Weizen.

Der eine wird die Pedale auf den ersten Blick als maßlos überteuert bewerten, der andere wird für sie schwärmen und womöglich auf sie sparen.

Und natürlich muss man dieses Hobby schon sehr ambitioniert und zeitfüllend ausüben, um diese enorme Ausgabe von 1329€ (für das 3-Pedal-Set) zu rechtfertigen. Aber eins kann man den Pedalen sicherlich nicht absprechen und das ist die einwandfreie Verarbeitungsqualität gepaart mit dem wirklich sehr gutem Gefühl, welches sogar den bereits exzellenten Sim Pedals Pro ein Schnippchen schlägt.

Letztenendes bleibt es – vor allem im privaten Bereich – eine Frage der eigenen Vernunft und der Größe der Geldbörse. Wer aber das momentane Pedal-Ultimum haben möchte, wird an diesen Pedalen sicherlich nicht vorbeikommen.