Die Zeit rennt: Idee Ende November, Start der Organisation im Dezember, Testrennen Mitte Januar, Saisonstart 02.02.2020…nun sind bereits 3 der insgesamt 9 Meisterschaftsläufe vorüber. Der richtige Zeitpunkt für ein kleines Update zur Meisterschaft.

Da es sich um die erste Meisterschaft aus unserer Hand handelt gab es viel vorzubereiten. Viele Freiwillige haben sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten eingebracht, geboren war die GT3 Masters – Gentlemen`s Racing Club. Neben umfangreichen Meisterschaftsinfos,  einem ordentlichen Reglement und einem Strafenkatalog wurde eine Meisterschaftstabelle zur automatischen Rennauswertung, Logos, Fahrzeug(7 Fahrzeuge) und Streckenauswahl(9 Strecken), Rennkomission usw. erstellt – an dieser Stelle nochmals ein riesen Dank an alle Beteiligten. Das Interesse war von Beginn an groß, sodass die 24 Startplätze schnell vergeben und bei den bisherigen Rennen das Starterfeld fast vollständig war. Nun aber genug der Vorworte, ab zum Wesentlichen…

02.02.2020 – Saisonstart 60min. Hockenheimring GP

Auf dem zweiwöchigen Trainingsserver drehten 22 Fahrer insgesamt über 1600 gültige Runden(!), dabei lagen die besten 6 Fahrer innerhalb 1 Sekunde und 14 Fahrer innerhalb 2 Sekunden. Außer dass das Trainingsangebot angenommen wird und sich regelmäßig Leute neben den Rennen treffen um zu trainieren war spätestens jetzt auch klar – verschenkt wird hier nix und der Kampf um die Meisterschaft ist eröffnet. Die Trainingsbestzeit setzte Fabian W. vom Sauerland Racing Team(Huracan GT3) mit einer Zeit von 1:39.789. Das Rennen startete mit einer vorbildlichen ersten Runde mit fairen Zweikämpfen und die Spannung für den weiteren Verlauf war vorprogrammierrt. Fabian konnte die Performance auch im Rennen mit der absolut schnellsten Runde von 1:40.665 unter Beweis stellen, musste sich im Rennverlauf aber Enrico K. (P2) und Niklas G. (P1) geschlagen geben. Enttäuschend verlief das Rennen für Thomas B., der im Training noch den zweiten Platz belegte, im Rennen aber nur auf Platz 14 ins Ziel kam. Insgesamt war die Resonanz der Fahrer durchgängig positiv und der Spaß kam nicht zu kurz.

16.02.2020 – 60min. Barcelona GP

Ob die anfängliche Euphorie abklingt? Mitnichten! Die 2000er Marke an gültigen Trainingsrunden wurde geknackt! Dieses Mal mit Niklas G. von Simformance(Audi R8 LMS 2016) an der Spitze(1:46,493) vor Fabian W. (1:46,539), welcher auf Grund vom Sturmschäden am Rennen nicht teilnehmen konnte. Erneut 6 Fahrer innerhalb 1 Sekunde, 15 Fahrer innerhalb 2 Sekunden – ein Fahrerfeld mit Anspruch. In Barcelona war nach einer tubrulenten ersten Runde bei vielen Fahrern eine gute Reifenstrategie notwendig, da der linke Hinterreifen stark beansprucht wurde. Erneut konnte Niklas G. das Rennen für sich entscheiden, mit einem Vorsprung von 11Sek. zu Marc S.(P2) und 37Sek. zu Enrico K.(P3) – starke Leistung – eigentlich von allen Fahrern, immerhin waren 13 der 19 Fahrer am Ende noch in der gleichen Runde. Ein ungutes Ende nahm das Rennen für Frank L., der nach einem verpatzten Boxenstop aufgeben musste.

01.03.2020 – 2x 45min. RedBull Ring GP

Lässt sich der Trainingsbetrieb überhaupt noch steigern? YES. Der Trainings-Dienstag und Trainings-Donnerstag war ins Leben gerufen, am Wochenende wird der Asphalt gar nicht mehr kalt. Fast 4000 gültige Trainingsrunden, ja seit ihr denn verrückt? Niklas G. (1:28.637), Thomas B. (+0.097), Fabian W. (+0.142), Daniel H. (+0.190), Eric B. (+0.291), Manuel W. (+0.408), Matthias E. (+0.608), Enrico K. (+0.690), Lukas A. (+0.759) und Sandro D. (+0.825) um nur die ersten 10 zu nennen, 13 Fahrer innerhalb 1 Sek. und 21 innerhalb 2 Sek. – da sind die Trainingszeiten spannender als bei manch deutschen Sim-Racer die Rennen 😉 Mit 22 Fahrer die höchsten Starterzahl bisher für das Doppelrennen.

Beim Rennstart verbremste sich Manuel W. und räumte dabei Enrico K. ab, wofür er eine Zeistrafe erhielt. Zudem fielen beide zurück ans Ende des Feldes und hatten im Rennen ein hartes Los. Im Rennen selbst gab es dann viele knappe, spannende aber auch faire Zweikämpfe.  Am Ende des ersten Rennens führte erneut Niklas G. das Feld an, 8 Sek. vor Eric B.(P2) und 12 Sek. vor Fabian W.(P3). Martin F. konnte nach einem enttäuschenden Qualifying einen soliden zehnten Platz einfahren.

Das zweite Rennen startete mit umgekehrter Reihenfolge der ersten 10 Fahrer – auf Grund von Schwierigkeiten im Ablauf wurde der Start kurzerhand fliegend durchgeführt. Mit dieser kleinen Planänderung zeigten sich alle einverstanden, jeder wollte einfach nur schnell auf die Strecke um die Duelle fortzusetzen. Martin F. fand es eine Klasse Erfahrung das Rennen zu eröffnen und erfreute sich einige Runden das Feld anzuführen. Allgemein entwickelte sich der RedBull Ring etwas zu jedermanns Liebling – erneut gab es viele Rad an Rad Kämpfe, teilweise in Gruppen von 3-4 Fahrzeugen. Erneut holte sich Niklas G. den Sieg und legt spätestens jetzt die Messlatte. Zweiter wurde Daniel H. (+3Sek.), dritter Fabian W. (+9Sek.). 19 Fahrer beendeten das Rennen in der gleichen Runde, eine respektable Leistung. Lukas A. nahm aus seinem ersten Rennen mit, dass jede Kleinigkeit große Auswirkungen haben kann und den Unterschied macht. Begeistert ist er jedenfalls und im weiteren Meisterschaftsverlauf dabei.

Nach dem ersten Drittel der Meisterschaft ergibt sich folgender Meisterschaftsstand:

Genug Fakten. wir wollen Racing sehen.

Hier ein Zusammenschnitt (Dank geht an Max) einiger Szenen aus den bisherigen Rennbetrieb:

Zusammenfassung: Sicherlich bleibt es spannend – ein festes Fahrerfeld hat sich gebildet, erste Duelle in der Tabelle kristallisieren sich, Niklas ist der Gejagte. Die Fahrer haben Spaß, die Stimmung ist gut. Philipp M. gefällt wie anspruchsvoll das Niveau ist, dass das Feld so eng zusammen ist und es letztlich um zehntel Sekunden geht. Am kommenden Sonntag (15.03. 19:00) findet das nächste Rennen in Suzuka statt. Eine Aussicht zeigt einen kommentierten Livestream aller weiteren Rennen auf Twitch und ein mehrstündiges, meisterschaftunabhängiges Oster-Spezial. Informationen zu beiden werden folgen.

Wenn ihr weiter auf dem Laufenden bleiben wollt findet ihr in den Events immer das nächste anstehende Rennen mit allen notwendigen Informationen der GT3 Masters – Gentlemen`s Racing Club.

Danke für die Aufmerksamkeit…