Anbei findet ihr den Rennbericht von unserem GT Masters Lauf in Zhuhai.

Das Qualifying
DAs Qualifying hatte es echt in sich. So ein knappes Starterfeld hatten wir schon lange nicht mehr. Zwischen dem Polesetter und dem Letzten sollte am Ende eine einzige Sekunde liegen. Bis zur letzten Sekunde konnte sich keiner seiner Position sicher sein. Am Ende hatte xxGSRxxQuinzi knapp die Nase vorn. Direkt dahinter folgten dann schon Roxi46 und xXSimoPowerXx. Am Ende kam dann folgende Startaufstellung dabei heraus:

1. xxGSRxxQuinzi 1:34:720
2. roxi46 1:34:757
3. xXSimoPowerXx 1:34:939
4. GSR Tobination 1:35:126
5. oo Hayabusa oo 1:35:224
6. o GSR Stock o 1:35:362
7. SPisch 1:35:777
8. EdelenClown1404 1:35:797

Das Rennen
Das Rennen startete jedoch recht chaotisch. Aufgrund einer etwas fehlerhaften Startampel gaben die ersten Drei zu früh Gas während der Rest des Feldes erstmal ungläubig den davon ziehenden Konkurrenten hinterher schauen mussten. Da aber im großen und ganzen dadurch keine großartigen Positionswechsel zustande kamen, entschied sich der Rennleiter dazu das Rennen weiterlaufen zu lassen und sprach auch keine Bestrafung aus. Von den ganzen Umständen allerdings etwas abgelenkt fand sich unser Polesetter auf einmal im Kiesbett wieder und musste sich auf Position 4 wieder ins Feld einfädeln und verlor so seine Spitzenposition an Roxi46. Diese konnte er in den folgenden Runden immer weiter ausbauen. Da sich hinter ihm seine Gegner meistens selbst oder gegenseitig im Weg standen. So verloren seine Kontrahenten vor allem viel Zeit dadurch da sie häufig vom Rennleiter dazu aufgefordert wurden bitte abzubremsen, da laut seiner Meinung die Tracklimits nicht eingehalten wurden. Auch wenn ich zugeben muss, dass der Rennleiter in ein paar Situation das gewisse Augenmaß vermissen ließ finde ich es trotzdem gut das er so pingelig ist. Da man meiner Meinung nach, nach dem Training weiß, was wie wo erlaubt ist und das man bei verlassen der Strecke mit einer Strafe rechnen muss.

Jetzt aber zurück zum Rennen. Durch die ganzen Sperenzchen der anderen konnte sich unser Meisterschaftsführende oo Hayabusa oo langsam aber sicher auf Position 2 vorkämpfen. Und wie man es von einem Meisterschaftsführenden erwartet, nahm er sofort die Verfolgung von Roxi46 auf und konnte sich Runde für Runde immer weiter heran kämpfen. Hinter den beiden fightete ein Trio bestehend aus xxGSRxxQuinzi, GSR Tobination und SPisch um den letzten verbliebenen Podiumsplatz während EdelenClown und o GSR Stock o dahinter im Paarflug darum bemüht waren, nicht den Anschluss an das Trio zu verlieren.

Die Pechvögel des Abends waren einmal xXSimoPowerXx der nach einem richtig gutem Qualifying sich leider in der Anfangsphase drehte und dadurch gezwungen war einen Boxenstopp einzulegen. Dadurch viel er leider schon eine Runde hinter den Rest des Feldes zurück und das Rennen war quasi gegessen. Aber auch da nochmal ein großes Lob an ihn und sein Team das nicht aufgab um am Ende sich die wohlverdienten Punkte abholte. Noch schlimmer traf es allerdings xxGSRxxQuinzi bei dem auf Position 4 liegend der Strom ausfiel und das Rennen somit beendet war.

Währenddessen wurde es nun eine halbe Stunde vor Schluss langsam ernst. Das Fahrerfeld rückte immer näher zusammen. Hayabusa hatte mittlerweile den Kontakt zu Roxi46 wiederherstellen können konnte sich aber seiner Position alles andere als sicher sein da er seinerseits schon den Atem von Tobination Spisch spüren konnte. Knapp dahinter folgte dann GSR Stock der EdelenClown beim Boxenstopp überholen konnte. Der Erste der sich dann von einer möglichen Podiumsplatzierung verabschieden konnte war GSR Stock. Nach einem fiesem Verbremser fand er sich auf einmal im Kiesbett wieder und hätte nur noch durch ein Wunder Positionen gut machen können. Als nächstes traf es dann SPisch der sich beim Versuch nochmal Anschluss an das Führungsduo herzustellen die ein oder andere Strafe unseres pingeligen Rennleiter einfing und somit podiumstechnisch auch aus dem Rennen war. Richtig spannend wurde es dann nochmal bei dem Kampf um den Sieg. Roxi46 und Hayabusa lieferten sich bis zur letzten Runde einen erbitterten Kampf um den Platz an der Sonne. In den sogar fast noch GSR Tobination hätte eingreifen können, wäre das Rennen nur noch ein bisschen länger gegangen da er Runde für Runde immer näher an unsere beiden Streithähne herankam. Am Ende konnte sich dann allerdings oo Hayabusa oo im Zweikampf durchsetzen und seinen Vorsprung in der Meisterschaft weiter ausbauen.

Ergbnisse des neunten Laufes der GT Masters:

1. oo Hayabusa oo
2. Roxi46
3. GSR Tobination
4. Spisch
5. o GSR Stock o
6. xXSimoPowerXx
7. xxGSRxxQuinzi (DNF)
8. EdelenClown (DNF)

Fazit des Rennens
Ein echt spannendes Rennen von Anfang bis Ende. Schade das SimoPower so früh Probleme hatte sonst hätte er vorne bestimmt auch noch mitmischen können. Aber ansonsten hatte eigentlich jeder das komplette Rennen durch einen Kontrahenten direkt vor oder hinter sich und konnte sich nicht ausruhen. Im großen und ganzen wieder ein sehr schöner Rennabend.