Wie Ian Bell von Slightly Mad Studios erklärt, wird sich der nächste Project CARS-Teil eher an der Need for Speed-Reihe als an anderen Simulationen orientieren. Laut Bell soll so der Spaß im Vordergrund stehen und somit an das rund zehn Jahre alte Need for Speed: Shift erinnern, welches das Team damals entwickelt hatte.

Zwar wolle man einige Wünsche der SimRacing-Community implementieren, man darf aber gespannt sein, wie pCARS 3 sich präsentiert. Ein Releasedatum oder weitere Informationen gibt es allerdings bislang nicht.