Am morgigen Samstag, 06.12.19 um 19.00 Uhr (MEZ) startet der zweite Lauf der DGFX Clubsport-Serie. Für GermanSimRacing.de gehen für das 4 Stunden-Rennen auf dem legendären Brands Hatch Curcuit folgende Teams an den Start:

GermanSimRacing #Cyan
Fahrer: Frank Schlothmann & Julian Oejen
Fahrzeug: Audi RS3 LMS TCR
aktuelle Platzierung DGFX CS: 24

GermanSimRacing #Green
Fahrer: Florian Höhn & Till Norwig
Fahrzeug: Porsche 911 GT3 Cup
aktuelle Platzierung DGFX CS: 12

GermanSimRacing #Orange
Fahrer: Andy Kuhn & Michael Zanke
Fahrzeug: Audi RS3 LMS TCR
aktuelle Platzierung DGFX CS: 2

Wie gewohnt, konnte auch diesmal wieder unser Dream-Stream-Team Sergio Medina und Marcus Baumgart gewonnen werden. Ihr könnt die beiden Weltklasse-Rennsport-Moderatoren-Legenden ab 18.00 Uhr auf unserem Twitch-Kanal hören und sehen.

Wir hatten vor dem Rennen noch Gelegenheit, die Fahrer zum anstehenden Rennen zu befragen:

Bitte gib ein kurzes Review zum letzten Rennen auf Okayama:

Schlothmann (Cyan):
Also das erste Rennen lief an sich sehr gut. Wir sind auf P6 gestartet und ich konnte mich etwas nach vorne arbeiten und habe das auto nach dem ersten Stint auf P4 übergeben. Im zweiten Stint haben wir dann etwas Zeit verloren aber konnten uns immer noch in den top 5 halten. Im letzten Stint kamen wir auf P6 aus der Box. Ich musste immer etwas auf den Sprit achten, konnte aber trotzdem nach vorne viel Zeit aufholen. Zwei Teams vor uns hatten sich auch mit dem Sprit verrechnet und mussten kurz vor Schluss nochmal rein, was wir übers Rennen rausgespart hatten. Auf P5 liegend, mit Kurs aufs Podium, da wir zu Ende hätten fahren können, sind wir beim Überrunden eines Mazdas, 20min vor Schluss unschuldig verunfallt und konnten nicht mehr weiter fahren. Also statt Podiumsplatz wurden wir Vorletzter.
Oejen (Cyan):
Reden wir nicht drüber und freuen uns über das Abschneiden des anderen TCR von GSR

Höhn (Green):
Qualifying lief super mit Platz 4 gesamt. In der AM Klasse waren wir mit Abstand 1. Leider waren wir am Start direkt in eine Kollision verwickelt und sind zurückgefallen. Später wurden wir vom gleichen Team nochmal gedreht und haben viel Zeit verloren. Am Ende muss man mit P4 in der AM Wertung zufrieden sein, wir haben aber die Pace den Rückstand noch aufzuholen.
Norwig (Green):
Es war was ganz Neues, mal im Multi Class gegen die TCRs und Mazdas zu fahren und man konnte viel Erfahrung auf der doch relativ simplen Strecke für rennen 2 auf Brands Hatch sammeln.

Kuhn (Orange):
Das Rennen 1 auf Okayama lief für Team Orange überraschend gut. Ein super aufgelegter Michael Zanke konnte die Pace an der Spitze mitgehen und zwischenzeitlich die Führung übernehmen. Am Ende der 2,4 Std. freute man sich über P2.
Zanke (Orange):
Das erste Rennen in Okayama ist für Andy und mich besser gelaufen, als wir es vorher erwartet haben. Klar, es war das erste Rennen der Season und man wusste nicht genau wo man steht, im Vergleich zu den anderen Teams. In den offiziellen Testrennen haben wir dann gemerkt, dass wir uns definitiv nicht verstecken müssen, es aber auch andere schnelle Leute dabei sind. Im Rennen selber hat dann einfach alles gepasst, vom Quali bis zum letzten Stint. So konnten wir uns dann am Ende mit ein bisschen Glück sogar P2 sichern, womit wir nie gerechnet haben.

Wie lief die Vorbereitung für Brands Hatch?

Schlothmann (Cyan):
Die Vorbereitungen für Brands Hatch haben schon letzte Woche begonnen und in den letzten Tagen wurde fleißig am Setup gebastelt. Unterstützt wurde ich da von den TCR-Kollegen aus Team #Orange. Ich komme sehr gut zurecht auf der Strecke und die Zeiten gestern auf dem offiziellen Trainingsserver sahen sehr vielversprechend aus, vor allem auch über den gesamten Stint.
Oejen (Cyan):
Wie so oft wird es bei mir eine Last-Minute-Trainingsshow – Die Woche war aus verschiedensten Gründen sehr voll, daher muss ich Freitag und Samstag intensiv nutzen.

Höhn (Green):
Aus privaten Gründen mal wieder sehr limitierte Vorbereitung von meiner Seite. Der Porsche hat ja netterweise noch ein neues Reifenmodell verpasst bekommen, so dass ich diesmal sicherlich etwas langsamer sein werde.
Norwig (Green):
Wir sind aktuell noch voll in der Vorbereitung. Das neue Reifenmodel macht es uns nicht einfach im Thema Setup und Outlap. Sobald man sich ein wenig eingefahren hat, funktioniert es aber ganz gut.

Kuhn (Orange):
Die Vorbereitungen auf das 2. Rennen waren vielversprechend aber es ist immer so ein bisschen “tappen im Dunkeln”, da man nie so richtig die Konkurrenz einschätzen kann. Auf den Trainingsservern war man aber immer im Vorderfeld anzutreffen.
Zanke (Orange):
Die Vorbereitung läuft bis jetzt ähnlich gut wie für Okayama. Auf den Trainingsservern waren wir auch immer vorne mit dabei, aber da waren natürlich auch nicht alle Teams drauf. Im Grunde sind Andy und ich sehr gut vorbereitet und haben auch schon richtig Bock auf das Rennen am Samstag.

Ziele fürs Rennen:

Schlothmann (Cyan):
Ziel ist aufjedenfall top5
Oejen (Cyan):
Ziel für Brands Hatch ist eine deutlich bessere Position. Ich denke P5-10 ist realistisch

Höhn (Green):
Top 3 AM Wertung, Top 10 Gesamt. Langes Rennen mit wenig Auslaufzonen, da wird sicherlich einiges passieren. Ich hoffe wir sind diesmal nicht beteiligt.
Norwig (Green):
So weit wie möglich nach vorne kommen und ohne Zwischenfälle das Rennen beenden 🙂

Kuhn (Orange):
Ein Top 3 Ergebnis wäre schön aber in einem multiclass rennen ist sowas immer schwierig vorher zu sagen.
Zanke (Orange):
Ich wäre mit einer Top 5 Platzierung zufrieden, aber wieder ein Podium wie in Okayama zu holen wäre natürlich perfekt.

Eure Wünsche zu Weihnachten:

Schlothmann (Cyan):
Weihnachten hatte ich dieses Jahr schon, ich habe nach einem Jahr Simracing mein Traum Setup zusammen und da eben dementsprechend schon viel ins Hobby investiert.
Oejen (Cyan):
Keine, bin wunschlos glücklich 😉

Höhn (Green):
Das die Kinder endlich durchschlafen. Ansonsten noch ein Audi R8 GT3 Lenkrad, aber das wird wohl auch nix :stuck_out_tongue:
Norwig (Green):
Einen Ultrawide da ich zur Zeit leider nur auf einem Fernseher/Single Screen fahre 🙁

Kuhn (Orange):
Zu Weihnachten wünsche ich mir das meine Wunsch-Wheelbase lieferbar ist und für alle anderen viel Glück und Gesundheit.
Zanke (Orange):
Wünsche hab ich nicht wirklich, ich freue mich einfach nur auf ein paar entspannte Tage zu Hause mit der Familie und leckerem Essen.